Verwendung von Cookies

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet das OrthopädieZentrum - Frankfurt Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

MENÜ TEL.: 069 302085 START WEGBESCHREIBUNG
PRIVAT-HOTLINE: 069 392062
  • 1
  • 2
  • 3
    DIE ÄRZTE
    DAS PRAXIS-TEAM
    OPERATIONEN
    AKUPUNKTUR
    CHIROTHERAPIE
    HYALURONSÄURE
    KINESIOLOGISCHE TAPES
    ULTRASCHALL
    LASERTHERAPIE
  • 1

  • ORTHOPÄDIEGESCHICHTE

    Der Begriff Orthopädie geht auf den französischen Kinderarzt Nicolas Andry und seine Buchveröffentlichung von 1741 zurück. Im Geist der Aufklärung plädierte er für ein natürliches Aufwachsen der Kinder: Nichts dürfe sie einengen, Geist und Körper sollten sich ungeachtet der Zivilisation frei entfalten können.

    Besonders sein Vorschlag, Verkrümmungen der Wirbelsäule und der Beine durch Schienen zu korrigieren, war revolutionär. Denn bis zu diesem Zeitpunkt hatten Fehlbildungen und -stellungen als gottgegeben und kaum beeinflussbar gegolten. Andry prägte ein noch heute gebräuchliches Bild, indem er den Orthopäden mit einem Gärtner verglich, der einen verwachsenen Baum an einen kräftigen Pfahl bindet und so eine Fehlstellung im Laufe der Zeit zu korrigieren vermag.

    Wenngleich sich Andry vor allem an Eltern und Erzieher richtete, wurde seine Idee vor allem von Mechanikern und Ärzten aufgegriffen. 1780 eröffnete Louis-Jean Samuel Venel im schweizerischen Orbe die erste orthopädische Heilanstalt der Welt, und 1816 gründete der Würzburger Johann Georg Heine das „Carolinen-Institut“, das Patienten aus ganz Europa anzog.

    Inzwischen sind mehr als 270 Jahre vergangen. Viele Krankheiten sind verschwunden, andere an ihre Stelle getreten. Durch moderne Diagnostik und Behandlungsmethoden können Fehlanlagen früh erkannt und häufig vollständig geheilt werden. Operativ können unter anderem zerstörte Gelenke ersetzt und Knochendefekte überbrückt, Bandscheiben- und Gelenkerkrankungen durch Minimaleingriffe kuriert werden.

    Weitere Details und eine ausführlichere Darstellung zur Geschichte der Orthopädie finden Sie unter
    www.orthopaedie-museum.de/geschichte.html